Markusgemeinde Hildesheim
Sie befinden sich hier:
Druckversion

Juni Newsletter

1. Frage des Monats

An welche Momente im Gemeindeleben erinnern Sie sich, in denen das Miteinander von Menschen in ihrer Unterschiedlichkeit in besonderer Weise geglückt war?

Mit dieser Frage wollen wir das Gespräch untereinander anregen. Bitte tauschen Sie sich untereinander über diese Frage in den verschiedenen Gruppen aus und geben Sie ggf. Rückmeldung an Ursel Scholz , kontakt@markusschwester.de

 

2. Rückblick

Zukunftsforum 2. Mai

Im Rahmen des Projektes „inklusiv bei Markus“ ist der Kirchenvorstand mit allen interessierten Gemeindegliedern neu unterwegs: am 2. Mai wurde gemeinsam an den Leitgedanken unserer Gemeinde gearbeitet. Wofür stehen wir? Wo wollen wir in den nächsten Jahren hin? Ca. 30 Personen unterschiedlichen Alters nahmen an der Veranstaltung engagiert teil. Unter der fachkundigen Moderation von Jörg Stoffregen wurden die bisherigen Leitgedanken angesehen und neu ausgerichtet. Am 12. Juni soll ab 18.30 Uhr daran gemeinsam weiter gearbeitet werden.

 

Tablet-Schulung für Senioren 15. Mai - Digitale Teilhabe beginnt mit Schulung

Seniorinnen und Senioren waren eingeladen, die Möglichkeiten eines Tablet-Computers zu entdecken. Pastor Ralph-Ruprecht Bartels vom Projekt "Das vernetzte Dorf", Jugendliche vom TrainEe-Kurs, Dirk Ozanik und Peter Schütz von den Hi- Senioren halfen bei der Wissensvermittlung. Siehe http://www.kirchliche-dienste.de/arbeitsfelder/das_vernetzte_dorf/aktuelles/tablet_markus

Im Cafè.Kom in den Räumen der VHS bekommt man weitere Hilfen zu allen Fragen rund um den Computer und das Internet. www.hi-senior.de

 

Runder Tisch: Senioren bei Markus

Am 22. Mai trafen sich ca. 15 Senioren aus unserer Gemeinde, um sich darüber auszutauschen, wie die Seniorenarbeit sich z.Z. gestaltet, und welche Angebote es in Zukunft für Senioren geben sollte. Zuerst wurde festgestellt, das es bei uns überdurchschnittlich viele Angebote für Senioren gibt: Seniorenkreis, Gedächtnistraining, Mahl und Kaffeeklatsch bei Markus, Spielenachmittag, Besuchsdienstkreis für Geburtstagsbesuche, Meditativer Tanz, Gemeindeausflug, ab und an Filmnachmittage etc. Mansches läuft rund, manches eckig. Vieles ist im Umbruch. Ab wann gehört man zu den Senioren? Mit 60, 70, 80, 90 Jahren? Es fehlen attraktive, projektartige Angebote für die „Jüngeren Älteren“, mehr Besuche bei Alleinstehenden wurden gewünscht und es war die Frage, wie es mit dem derzeitigen Seniorenkreis weiter gehen soll. Erste Ideen haben uns bereits in Bewegung gesetzt, so dass sich zu diesen drei Themen Gruppen gebildet haben, die daran sehr schnell weiter überlegen wollen. Diese gemeinsame Standortbestimmung war hilfreich und klärend für unsere weitere gemeinsame Ausrichtung für die „Senioren bei Markus“. Kommen Sie mit Ihren Ideen gerne dazu und verfolgen Sie in den Aushängen die weiteren Angebote. Nach den Herbstferien soll es einen weiteren Runden Tisch „Senioren bei Markus“ geben. 

AG. Besuche: Die AG hat sich bereits einmal getroffen: Neben den Geburtstags-, Krankenhaus- und Neuzugezogenenbesuchen, soll angestrebt werden, verstärkt die Alleinstehenden zu besuchen.

AG Die Hochbetagten: Der Seniorentreff feiert am 15. Juni Abschied. Nach den Sommerferien wird an jedem 2. Donnerstag im Monat zu einem Themennachmittag bei Markus eingeladen. Zudem gibt es in den Sommermonaten „Kleine Kaffeefahrten“ am ersten Donnerstag im Monat.

AG: Die „jungen Alten“: Planungstreffen Do 15. Juni 16.00 Uhr - herzliche Einladung, dazu zu kommen!

 

Kronenschilder im Stadtteil: Du bist von Gott gekrönt!

Die Krone aus unserem Markuskreuz wird uns in der letzten Zeit immer bedeutender: jeder von uns ist geliebt, einzigartig und in aller Verschiedlichkeit wichtig, eben von Gott gekrönt. Und je mehr jeder sich bei uns einbringen kann, desto mehr werden wir zu einer bunte Vielfalt in aller Unterschiedlichkeit. Dahin sind wir mit unserem Projekt „Inklusiv bei Markus“ unterwegs. Ein pensionierter Tischler hat uns große Kronen ausgesägt und unsere Hortkinder haben sie bemalt, ein Maler i.R. hat sie dann noch überlackiert. Am 23. Mai haben einige Gemeindemitglieder die Kronenschilder in den Stadtteil getragen, dorthin, wo vor einigen Jahren Verkehrsschilder standen. Die Schilder dienen wieder als Plakatflächen für Veranstaltungen unserer Gemeinde

 

Barrierefreies Steinbergviertel?  

Mit der „inklusiven Stadtteilbegehung - unterwegs mit Blindenstock und Rollstuhl“ im vergangenen März wollte die Markusgemeinde einen ersten Anstoß zu der Frage geben, wo für Menschen mit Beeinträchtigungen Stolpersteine liegen. Unmittelbar nach dem „alltäglichen Hindernislauf“ (s. Newsletter April) wollte eine blinde Dame die viel befahrene Alfelder Straße an dem Fußgängerüberweg Vier Linden überqueren. Dort kann man an der Ampel mit einem Knopf das Grün für Fußgänger bewirken. Es gibt allerdings an dieser Ampel kein hörbares Signal. Diese Straßenüberquerung wird bereits von sehenden Fußgängern als gefährlich eingeschätzt, so ist nachvollziehbar, dass die blinde Dame erzählte, dass sie immer Angst vor dieser Straßenüberquerung habe. Inzwischen ist unser Ortsbürgermeister Herr E. Paasch in dieser Sache mit der Stadt im Gespräch. Vermutlich gibt es viele weitere Stolpersteile ähnlicher Art bei uns im Steinbergviertel. Oft fallen sie uns auf den ersten Blick gar nicht auf und trotzdem machen sie dem einen oder anderen immer wieder Schwierigkeiten. Bitte geben Sie uns Rückmeldungen, vielleicht lässt sich Abhilfe schaffen? Was ist zu tun, dass unserer Wohnviertel für alle eine noch bessere Lebensqualität bekommt?

 

3. Vorausschau

Zukunftsforum am Montag, d. 12. Juni 18.30 Uhr

Weiterarbeit an den Leitgedanken für Markus: Wofür stehen wir? Alle bisherigen Teilnehmer und Neueinsteiger sind uns sehr herzlich willkommen.

 

AG: Die „jungen Alten“, Planungstreffen am Do 15. Juni 16.00 Uhr im Gemeindehaus

Herzliche Einladung, dazuzukommen

 

Runder Tisch für Kinder-, Jugendliche und junge Erwachsene

Nach den guten Erfahrungen mit dem Runden Tisch für „Senioren bei Markus“ ist ein weiterer Runder Tisch für die junge Generation bei uns in Planung

 

4. Veranstaltungen im Juni bei Markus

Do 1. Juni 15.00 Uhr Kl. Senioren-Kaffeefahrt

Fr 2. Juni 13.30 Uhr KiTa-Eltern-Singkreis, anschl. Kaffeetrinken

Pfingstsonntag 4. Juni 10.00 Uhr Pfingstgottesdienst

Pfingstmontag 5. Juni 10.00Uhr in der Andreaskirche Gospelgottesdienst: Was ich an dir liebe“

Mi 7. Juni 15.00 Uhr Spielenachmittag

Do 8. Juni 10.30 Uhr Gedächtnistraining

Do 8. Juni 15.00 Uhr Seniorenkreis bei Markus

Mo 12. Juni 18.30 Uhr Zukunftsforum: Weiterarbeit an den Leitgedanken für Markus

Do 15. Juni 15.00 Uhr Seniorenkreis bei Markus

Do 15. Juni 16.00 Uhr AG: Die „jungen Alten“, Planungstreffen

Sa 17. Juni 15.00 Uhr Mitarbeiterfest bei Markus

Mo 19. Jumi 15.30 Uhr Gemeindebriefausträger

Mo 19.Juni 18.00 Uhr (!) Männerforum bei Markus - Ausflug mit Damen

Di 20. Juni 20.00 Uhr Frauentreff bei Markus

Do 22.Juni 10.30 Uhr Gedächtnistraining

Do 22. Juni 13.30 Uhr Gemeindeausflug zum Töpferdorf Fredelsloh

Mo 26.Juni 17.30 Uhr Meditativer Tanz bei Markus

Do 29. Juni 15.00 Uhr Kaffeeklatsch bei Markus

 

Regelmäßig finden statt:

Dienstags 12 .00 Uhr Ma(h)l bei Markus

Mittwochs 9.00 - 11.00 Uhr Sprechzeit der Markusschwester im Gemeindebüro

16.30 -17.30 Uhr Bürozeit im Gemeindebüro

Donnerstags 20.00 Uhr Gospelchor Markusi

© 2008 Ev.luth. Markusgemeinde Hildesheim | Seite drucken | Sitemap | Impressum